Fasade FINAL

Nachfrage senden

Name*
Ihre E-Mail-Adresse*
Nachricht*
CAPTCHA
CAPTCHA
Geben Sie die Buchstaben ein, die Sie auf dem Bild sehen*
Home | Sitemap | Konakt    

domov Zemljevid strani Kontakt      

   
Der Außenputz ist das Schlüssel Element des Äußeren Ihres Gebäudes. Beim Unternehmen Final inženiring d.o.o., stellen wir alle Arten von Außenputzen her, wir renovieren Außenputze und sorgen dafür, daß der Außenputz Ihres Heimes die entsprechende Wärmedämmung sowie ein schönes Äußeres Ihres Heimes oder Ihrer Geschäftsräume haben wird

Wir nutzen die Außenputz Systeme aller größeren Hersteller wie:

  • Baumit
  • Röfix
  • JUB
  • Demit

    Die Außenputz Tradition:
     Im Unternehmen Fasade FINAL haben wir eine mehrjährige Tradition auf dem Gebiet der Außenputz Herstellung sowie dessen Adaptierung, der Außenputzsysteme, der Maschien- und anderer Putze, sowie der Isolierung und der Wand Isolation Elemente. Wir kooperieren unmittelbar mit den Herstellern von Baumaterialien und so können wir Ihnen neben unserer hochqualitativen Projekt Ausführung auch hochqualitatives Material zu günstigen Preisen anbieten. Somit ist unsere integrierte Dienstleistung sowie das technologisch geschultes Arbeitspersonal, unsere Haupt Trümpfe, die Kunden Zufriedenheit ist somit der beste Grund, um uns zu kontaktieren.

    Wir benutzen für die Abschluß Schicht die geprüften Materiale der bekannten Unternehmen Baumit, Rofix, JUB, Samoborka und die Isolation Materiale der Unternehmen Novolit, Fragmat und Demit.

    Nach der Besichtigung erstellen wir die genauen Abmessungen und unser Angebot.

    Die Vorteile eines Isolation Demit Außenputzes:
    • Die optimale Außenisolation mit Styropor verbessert den Außenputz Isolationswert der Wand um ein 3 bis 4-faches.
    • Die Wand kann somit nur wegen der Statischen Anforderungen und der Schalldämmung dimensioniert werden. Somit wird an massiven schweren Materialen gespart und bei der Bauzeit. Das Ergebnis sind dünnere Wände, eine leichteres Objekt Gewicht somit kleinere Fundamente und nicht zuletzt eine größere Netto Raumfläche.
    • Somit werden im Winter und im Sommer große Temperaturschwankungen ausgeschlossen und die Innen Wundfläche haben über das ganze Jahr angenehme Temperatur Werte.
    • Es entfällt das Formen von Konsens und das Befeuchten von Wänden auf der Innen Seite. Mittels dem tragen wir zur einem günstigeren und gesund zu wohnen bei.
    • Die massive Außenwand dient als Akkumulationskörper, die im Winter den Räumen Wärme zurück gibt

    Der Isolationsaußenputz ist geeignet für die Wärmedämmung von Neubauten und Sanierungen von alten schlecht isolierten Außenputzen.  Mit Objekten in der Sanierung ist vor der Projekt Ausführung die Eignung des Untergrundes zu prüfen. Der Außenputz kann auf allen festen Untergrunde und "gesunde Basis", die trocken und frei von Staub und Fettflecken ist (Salonit Platten, Gas- und Schaumbeton, alte Außenputze ….). Der Grund wird bevor mittels Aufstrich bearbeitet.

    Die Arbeiten werden bei einer Luft-und Oberflächen Temperatur von 5 bis 35 Grad Celsius durchgeführt. Der Außenputz muß vor direktem Sonnenlicht, geschützt werden (mittels eines Künstlichen oder Naturschatten). 

    Das Kleben von Außenputz Platen:
    Der Träger der ersten Außenputz Plate Linie ist meist der Rand des Fundamentes, auf der unteren Betonplatte des Gebäudes. Wenn der untere Rand des Außenputzes höher ist kann für den Träger eine U-Profilleiste verwendet werden, die mechanisch an einer Trägerwand befestigt ist. Die untere Kante des Außenputzes kann auch ohne die U-Profilleiste implementiert werden. Es wird jedoch empfohlen, daß an diesem Rand später ein Tropfkantenprofil, oder zumindest eine Eckleiste installiert wird.
               
    Die Außenputzplatten werden wegen des Überdeckens von rechts nach links und von unten nach oben geklebt. Die Platte wird mit dem aufgetragenen Klebstoff leicht gegen die Wand gedrückt und zu den angrenzenden Platten gerichtet. Die Eckplatte muß so angebracht werden, daß es sich um seine Materialstärke + 2 cm über die Ecke des Gebäudes erstreckt. Diese werden mit versetzten vertikalen Stoßfugen verlegt, so daß wir den Rückständen der linken Eckplatte eine neue Reihe and der rechten Seite zu kleben beginnen. Die Versetzung der vertikalen Kontakte muß mindestens 30 cm betragen. Für den Platen Ausgleich verwenden wir eine längere Holz-oder Mettalleiste. Das Schlagen oder starker Druck ist nicht erlaubt, weil wir somit den Leim verdrängen können und somit verlieht die Plate an dieser Stelle den Kontakt mit der Fläche. Eventuelle Punkt Ausbuchtung and er Wand lösen wir mittels Schleifen der Innenseite der Fassadenplatten, so daß die Außenfläche ganz bleibt. Eventuelle Lücken zwischen den Platten sollten nur mit Fassadenplatten befühlt werden und auf keinen Fall mit Klebmasse oder Mörtel. 

    Zusätzliche Befestigung von Außenputzplaten: 
    Die zusätzliche Befestigung hängt von der Qualität der Bau Grundfläche ab.
    Bei gesunden Grundflächen wie (Ziegel, Betonsteine ​​.....) ist eine zusätzliche mechanische Befestigung nicht erforderlich.

    Im Fall von sehr glatten Oberflächen wie (Beton, Ebene Dachziegel ...), auf staubigen und alten Außenputzen oder Oberflächen, die mit verschiedenen Fassadenfarben oder Deko-Putzen beschichtet sind, ist es notwendig, eine zusätzliche Verankerung des Außenputzes mit PVC Scharnieren, die direkt auf die Styroporplatten befestigt sind, auszuführen. Die Anker-Anzahl der Anker und das Verfahren der Verankerung wird von der Beschaffenheit des Untergrundes bestimmt, jedoch vorgeschrieben für Wände die höher als 8 m sind.

    Zuvor müssen alle schlecht gebundenen dekorativen Beschichtungen, Putze mechanisch gereinigt werden. Bei Beton muß man auch auf Schallungs Öl aufmerksam sein. 
      


    Erste Mörtel Auftragung:
    Die Masse homogen vermischen. Nach 5 Minuten wieder einmal kurz Vermischen, und der Mörtel ist in ca. 1 Stunde verwendbar. Die Trocknungszeit beträgt ca. 24 Stunden. Der Mörtel wird auf die Außenputzplatten in einer Dicke von 1,5 mm mittels eines Metallspachtel aufgetragen. In die Frische Mörtelschicht wird das Armierungsgewebe von oben nach unten Eingedruckt, wobei sich das Gewebe jeweils für 10 cm überdeckt. Des weiteren muß es auf allen Flächen die mit den Außenputzplatten belegt werden eingebaut werden.
    Die Ecken und Laibungen der Mauer Öffnungen werden mit dem Armierungsgewebe, das über die Kante gedehnt wird oder mittels Eckleiste, ausgeführt somit wird erreicht das die Ecken eben und härter sind..



    Das Auftragen der zweiten Mörtel Schicht:
    Die zweite Schicht wird an eine gut getrocknete Erste Schicht aufgetragen (nach 24 Stunden bei normalen Bedingungen, 65% relativer Feuchte, sowie einer Lufttemperatur von 20C) in einer Stärke von 1.5 mm und mittels eines Metall Spachtels ausgeglättet.
     
    Das Auftragen des Vorstriches – Emulsion:
    Nach dem Trocknen der Armierten Schicht (24 Stunden nach dem Auftragen der zweiten Schicht bei normalen Bedingungen, 65% relativer Feuchte, sowie Lufttemperatur von 20C) ist s notwendig den Außenputz mit dem Vorstrich zu bemalen.
    Die Art des Vorstriches wählen wir an Hand des Schlußputzes aus. Diese wird mit Pinsel oder Walze, oder mittels Aufspritzen angebracht.
    Trocknungszeit cca.24 Stunden.


     
    Das Auftragen des Schluß-Deko Putzes:
    Der Schlußputz wird an einen gut getrockneten Vorstrich angebracht. Dabei muß die Anleitung zur jeweiligen Putz Art berücksichtigt werden.